Interne Kommunikation

Besser zusammen arbeiten

 

Christiane B. , Sachbearbeiterin:

 

 

»Wir erfahren das doch immer als letzte!«

Was interne Kommunikation oft ist …

Kennen Sie die Aussage von oben auch aus Ihrem Unternehmen? Geben Ihnen Ihre Mitarbeiter auch die Rückmeldung, dass die entscheidenden Informationen nicht oder zu spät bei ihnen ankommen? Und dabei »stand doch neulich alles in der Hausmitteilung«? Sie hatten dazu extra eine E-Mail mit dem Betreff »Wichtig!« an alle geschickt? Und »im Intranet findet man es auch, wo war noch gleich diese Seite …«? Und dann war da ja noch »der Beitrag in der Mitarbeiterzeitung«?

Überkommuniziert aber uninformiert – so kann man die Antworten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vieler Unternehmen zusammenfassen, wenn man sie zur Internen Kommunikation befragt.

… und was sie sein sollte

Mitarbeiter wie Führungskräfte wünschen sich einen Dialog auf Augenhöhe – und »DIA-log« bedeutet »in beide Richtungen«: Moderne interne Informationsangebote sind heute zielgruppengerechte Serviceleistungen und bieten den Mitarbeitern immer auch Möglichkeiten, sich zu beteiligen und angehört zu werden. So wird Interne Kommunikation zum Gradmesser für eine offene Informationspolitik, die Vertrauen schafft. Die den Kolleginnen und Kollegen Wertschätzung vermittelt. Mehr Identifikation mit dem Unternehmen ermöglicht. Und so letztlich motiviert!

Motivation …

Wertschätzung …

Identifikation …

… sind die Voraussetzung für engagierte, produktive Mitarbeiter.

Besser zusammen arbeiten

WIE ERREICHEN SIE DAS?

Exzellente Kommunikation wirkt intern wie extern. Durch Verbesserung der internen Kommunikation stärken und motivieren Sie Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter. Diese werden zufriedener, identifizieren sich mit dem Unternehmen und steigern Produktivität und Innovationsfreude. Überzeugte Mitarbeiter werden zu freiwilligen Multiplikatoren und Markenbotschaftern. Der Wert Ihrer Arbeitgebermarke in einem Arbeitsmarkt mit zunehmendem Fachkräftemangel erhöht sich. Wenn dann noch Ihre externe Kommunikation höchste zielgruppengerechte Aufmerksamkeit bei Kunden, Marktpartnern und Investoren erlangt, überzeugen Sie Öffentlichkeit und Markt glaubwürdig von Ihren Alleinstellungsmerkmalen. Das Vertrauen in Ihre Marke wächst, Sie werden zunehmend weiterempfohlen.

Entwickeln Sie eine Kommunikation, die der Betriebs- und Personalstruktur gerecht wird! Ich helfe Ihnen dabei.

 

Nutzen für Ihr Unternehmen

Engagierte, produktive Kollegen

Veränderungsbereitschaft und Innovationsfreude wachsen

Überzeugte Mitarbeiter sind freiwillige Multiplikatoren

Markenbotschafter: die glaubwürdigste Art der Werbung.

Langfristige Bindung der Fachkräfte

Ihre Bedeutung als Arbeitgebermarke wächst.

Eine betriebsgerechte Medienauswahl für die interne Kommunikation …

  • Dialogorientiertes Intranet 80%
  • Anlassbezogene Newsletter 50%
  • Periodisches Mitarbeitermagazin 75%
  • Aushang am Schwarzen Brett 60%

… nimmt Mitarbeiter ernst; ermöglicht Dialog (zuhören!);

 

… erfüllt das Bedürfnis nach Information und berücksichtigt Vorwissen;

 

ermöglicht Teilhabe an Entscheidungsprozessen;

 

… ist an die Zielgruppen im Unternehmen angepasst: Führungskräfte, Geschäftsbereiche, Projektgruppen, …

 

Der Umsetzungsprozess …

Einzelbefragungen und Gruppenworkshops

mit Geschäftsleitung, Führungskräften, Mitarbeitern, um Erwartungen und Bedürfnisse zu erfassen.

Personell und medial

regelmäßige Austauschgruppen etablieren; Medien entwickeln

Gruppenbeziehungen ausbauen

in inter- und intradisziplinärem Austausch; Medienproduktion auf Bedarf abstimmen

Relevanz und Akzeptanz

in allen Unternehmensebenen laufend abfragen

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

soll gewährleistet werden.

%

der Mitarbeiter wissen …, WAS sie arbeiten.*

%

wissen auch noch, WIE sie ihre Arbeit tun (sollten).*

%

oder weniger wissen, WOFÜR sie arbeiten!*

* Die Zahlenwerte sind »gefühlt« und nicht wissenschaftlich ermittelt …

Jetzt Anfrage stellen

 

oder per